Blade

Was ist ein Blade Server?

Im Gegensatz zum Rack Server handelt es sich bei einem Blade um eine Einschub-Einheit. Diese wird mittels dem Einschub in ein Blade-System-Gehäuse zu einem vollwertigen System. Im Prinzip sind Blade-Server lediglich Rechner mit neuer Bauform. Ein Bladeserver besteht aus einer Baugruppe von einem Motherboard auf dem Prozessor, Arbeitsspeicher, stellenweise auch Festplatten integriert sind. Im sogenannten BladeCenter sind das Netzteil für die Stromversorgung, die Kühlung (Lüfter) und Anschlüsse für externe Systeme (LAN, USB, Video, usw.) verbaut. Somit ist das Blade-System-Gehäuse besonders platzsparend und im Gegensatz zu  anderen Server-Bauformen energiesparender. Zuletzt ist noch hinzuzufügen, dass der Verkabelungsaufwand gering und die Administration unkompliziert ist. 

Die Vorteile im Überblick

- Höhere "Packungsdichte", besonderes platzsparend

- Bessere Skalierbarkeit, im laufenden Betrieb neue Blades hinzufügen oder defekte austauschen, solange noch Platz im Gehäuse ist

- Niedriger Stromverbrauch

- Bequeme und einfache Installation, Verwaltung & Wartung

Für welchen Einsatz eignen sich Blade-Server?

In den vergangen Jahren hat sich der Einsatzbereich von Blades auffällig verstärkt. Der Grund dafür ist die verfügbare und gestiegene CPU-Leistung vor allem durch die Multi-Core-Prozessortechnologie und ebenfalls der stark gewachsene Hauptspeicherbausbau. Blade-Server eignen sich für alle Anwendungen, die horizontal skalieren, also Anwendungen, die nicht auf extreme Mehrprozessorleistung in einem System angewiesen sind. Sie können die Leistung von mehreren Systemen nutzen. Beispielsweise Web-Applikationen, SAP-Applikationsserver, alle Applikationen im High-Performance-Computing-Umfeld (HPC) und mehrere horizontal skalierbare Datenbanksysteme. Blades eignen sich inzwischen bemerkenswert als Host für Virtualisierungslösungen, da die CPU-Leistung, die Arbeitsspeicherkapazität und die Virtualisierung der Netzwerkkonnektivität gegeben ist. Ab einer Platzausnutzung im Chassis von 30 Prozent gilt die Investition als lohnenswert. Wenn Sie begrenzt Platz im Serverraum haben, eignet sich ein Blade-System hervorragend für Ihren Einsatz. Dabei ist zu beachten, dass sich eine extreme Wärmedichte entwickelt und dementsprechend die Klimatisierung stark sein muss.

 

Was ist ein Blade Server? Im Gegensatz zum Rack Server handelt es sich bei einem Blade um eine Einschub-Einheit. Diese wird mittels dem Einschub in ein Blade-System-Gehäuse zu einem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blade

Was ist ein Blade Server?

Im Gegensatz zum Rack Server handelt es sich bei einem Blade um eine Einschub-Einheit. Diese wird mittels dem Einschub in ein Blade-System-Gehäuse zu einem vollwertigen System. Im Prinzip sind Blade-Server lediglich Rechner mit neuer Bauform. Ein Bladeserver besteht aus einer Baugruppe von einem Motherboard auf dem Prozessor, Arbeitsspeicher, stellenweise auch Festplatten integriert sind. Im sogenannten BladeCenter sind das Netzteil für die Stromversorgung, die Kühlung (Lüfter) und Anschlüsse für externe Systeme (LAN, USB, Video, usw.) verbaut. Somit ist das Blade-System-Gehäuse besonders platzsparend und im Gegensatz zu  anderen Server-Bauformen energiesparender. Zuletzt ist noch hinzuzufügen, dass der Verkabelungsaufwand gering und die Administration unkompliziert ist. 

Die Vorteile im Überblick

- Höhere "Packungsdichte", besonderes platzsparend

- Bessere Skalierbarkeit, im laufenden Betrieb neue Blades hinzufügen oder defekte austauschen, solange noch Platz im Gehäuse ist

- Niedriger Stromverbrauch

- Bequeme und einfache Installation, Verwaltung & Wartung

Für welchen Einsatz eignen sich Blade-Server?

In den vergangen Jahren hat sich der Einsatzbereich von Blades auffällig verstärkt. Der Grund dafür ist die verfügbare und gestiegene CPU-Leistung vor allem durch die Multi-Core-Prozessortechnologie und ebenfalls der stark gewachsene Hauptspeicherbausbau. Blade-Server eignen sich für alle Anwendungen, die horizontal skalieren, also Anwendungen, die nicht auf extreme Mehrprozessorleistung in einem System angewiesen sind. Sie können die Leistung von mehreren Systemen nutzen. Beispielsweise Web-Applikationen, SAP-Applikationsserver, alle Applikationen im High-Performance-Computing-Umfeld (HPC) und mehrere horizontal skalierbare Datenbanksysteme. Blades eignen sich inzwischen bemerkenswert als Host für Virtualisierungslösungen, da die CPU-Leistung, die Arbeitsspeicherkapazität und die Virtualisierung der Netzwerkkonnektivität gegeben ist. Ab einer Platzausnutzung im Chassis von 30 Prozent gilt die Investition als lohnenswert. Wenn Sie begrenzt Platz im Serverraum haben, eignet sich ein Blade-System hervorragend für Ihren Einsatz. Dabei ist zu beachten, dass sich eine extreme Wärmedichte entwickelt und dementsprechend die Klimatisierung stark sein muss.

 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Lenovo ThinkSystem SN550 7X16A05BEA Lenovo ThinkSystem SN550 7X16A05BEA
Der ThinkSystem SN550 ist perfekt für private sowie Hybrid-Cloud-Implementierungen,Virtualisierungen oder zur Konsolidierung mehrerer bisheriger Server in einem Blade-Modul geeignet. Der SN550 wurde für aktuelle...
Leasing ab 126,12 €
Lenovo ThinkSystem SR850 7X19A02PEA Lenovo ThinkSystem SR850 7X19A02PEA
Der Lenovo ThinkSystem SR850 7X19A02PEA ist ein 2U-Server, welcher eine sehr hohe Flexibilität aufweist. Dieser Non plus Ultra Server wurde mit einer immensen Leistung für ambitionierte Anwendungen gebaut. Der im ersten Quartal 2018...
Leasing ab 817,23 €
Lenovo ThinkSystem SN550 7X16A06HEA Lenovo ThinkSystem SN550 7X16A06HEA
Lenovo XClarity ermöglicht Ihnen,sowohl erste Bereitstellungen als auch laufende Verwaltungsaufgaben zu vereinfachen,zu automatisieren und zu modernisieren. Produktbeschreibung Lenovo ThinkSystem SN550 - Blade - Xeon Silver 4216 2.2 GHz...
Leasing ab 64,68 €
Zuletzt angesehen